lese-ecke

Freiwilliger Shutdown nach über 40 Jahren

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

mit Corona haben wir neue Wörter gelernt. Unter anderem Lockdown & Shutdown.

Lockdown beschreibt den Zustand der Eindämmung, Shutdown die Schließung eines Unternehmens für kurze Zeit oder für immer. Vor Corona kannte ich die Wörter nicht, hatte aber beides für mich im Sinn. Schon seit einiger Zeit beschäftigte ich mich mit dem Gedanken, mein Arbeitsleben nach über 40 Jahren langsam ausklingen zu lassen.

Dann hat sich 2020 ein Virus unangenehm in unser aller Leben und meine Pläne gedrängt. Die Politik erklärte auch meinen Beruf kurzerhand für “nicht systemrelevant” und hat mich zweimal in einen unfreiwilligen Shutdown geschickt. Statt weniger habe ich insgesamt 9 Monate garnicht gearbeitet.

Zeit lässt sich nicht nachholen und so bleibt es bei meinen Plänen. Am 1. September 2021, exakt 43 Jahre nachdem mein Arbeitsleben in einem medizinischen Labor in München begann, kommt es zum geplanten und freiwilligen Shutdown. Das Wörtchen Arbeit wird gestrichen, übrig bleibt Leben.

Ich gönne mir den “Ruhestand für Selbständige”. Immer noch selbst, aber nicht mehr ständig, dafür sehr viel Zeit für Neues und ausreichend Raum für Ruhe. So lautet das Motto des neuen Lebensabschnitts, auf den ich mich sehr freue.

Herzlichst,
Ihre
Monika Mangold