lese-ecke

Yoga mit Frau Shanti im Hotel Schönblick in Südtirol

By 12. Februar 2020 No Comments

Auch für Yogalehrerinnen ist es schön, mal einen Workshop von Kollegen zu besuchen, sich inspirieren zu lassen, nicht unterrichten zu müssen und die Energie von anderen Menschen auf sich wirken zu lassen. Einen solch inspirierenden Workshop habe ich bei Frau Shanti besucht…

Nadja, alias Frau Shanti und ich kennen uns seit vielen Jahren. Von 2012-2014 hat sie in meinem Schwabinger Studio Yoga unterrichtet, danach liefen unsere Wege in verschiedene Richtungen, haben sich aber immer wieder gekreuzt, so beim Yogaworkshop Ende Januar im Hotel Schönblick.

Zur Begrüßung bekamen wir ein kleines Geschenk. Was zum Naschen, eine persönliche Grußkarte, ein Notizbüchlein und ein Päckchen Tempotaschentücher. Ich fand es toll, dass Nadja daran dachte, dass man im Winter öfters eine Schnupfennase hat. Dachte ich. Am Ende des Workshops waren alle Taschentücher verbraucht, aber es war nicht die Nase die lief, sondern die Tränen. Ich bin keine Heulsuse, aber irgendetwas berührte mein Herz und so liefen immer wieder Tränen, was sich gut und befreiend anfühlte. Den anderen Yoginis erging es auch so. Wir lachten und weinten zusammen und fühlten uns einfach nur wohl dabei.

Auf Ihrem Lebensweg kam Nadja immer wieder mit dem Schamanismus in Berührung und wie es im Leben eben ist, an Dingen die zu uns passen, kommen wir nicht vorbei. Und so absolvierte Nadja eine Ausbildung zur Schamanin. Nein, wir sind nicht nackt ums Feuer getanzt und haben wilde Gesänge aufgeführt. Wir haben nur die Tatsache zugelassen, dass es auf der Welt Dinge, Energien und Wesenheiten gibt, die man nicht greifen und mit logischem Verstand erklären kann. Und so haben wir in sehr netter Runde in den Erlebnissen unseres bisherigen Lebens gekramt, sie Revue passieren lassen und die weniger schönen Dinge mit einem schamanischen Räucherritual “losgelassen”.

Zwischen den herzöffnenden Gesprächen ging es auf der Yogamatte ganz pragmatisch zur Sache. Dehnübungen, Sonnengruß, Katze, Kuh & Hund. Was man auf der Matte eben so macht. Absolutes Highlight für mich war die Yoga in einem ruhigen Waldstück auf Holzplattformen mit atemberaubendem Blick ins Tal und eine Session Yoga Nidra (der Yogaschlaf). In einem wunderbaren Raum der Entspannung und auf Wasserbetten liegend, ließen wir uns von Nadja durch eine Sequenz führen. Tiefenentspannung pur.

Ach ja, das Hotel Schönblick. Es trägt seinen Namen völlig zu Recht, denn es liegt auf einer Anhöhe mit traumhaftem Blick ins Tal. Das Hotel wird von 3 Generationen der Familie Amort geführt und man spürt den herzlich familiären Touch sobald man das Hotel betritt. Der Wellnessbereich hat alles was man braucht, eine tolle Außensauna mit Panoramafenster und eben auch diesen einen Raum mit Wasserbetten. Herrlich !!

Martina, die Juniorchefin war immer präsent, erfüllte jeden Wunsch und ihre herzliche Art trägt maßgeblich zum Wohlfühlen bei.

Hotel Schönblick: https://www.schoenblick.com/de/4-sterne-hotel-rodeneck.html

Wer sich für Yoga mit Nadja und/oder Schamanismus interessiert, aber nicht gleich nach Südtirol fahren möchte, kann Nadja in München oder Freiburg kennenlernen: https://www.frau-shanti.de/