Massagen dienen dem Erhalt der Gesundheit. Ich bitte Sie, mir vor der Massage über körperliche Einschränkungen Auskunft zu geben. Bei Erkältungen ist eine Massage kontraindiziert. Werden Sie bitte erst gesund, bevor Sie zur Massage kommen. Bei Fußpilz ist keine Fußmassage möglich.

Gleiches gilt für Yoga. Über körperliche Befindlichkeiten muss vor der Yogastunde gesprochen werden und wenn man krank ist, legt man sich ins Bett und nicht auf die Yogamatte.

Massagen & Yoga während der Schwangerschaft: wenn Ihr Arzt grünes Licht gibt, steht einer Massage ab dem 4. Monat nichts im Weg. Für Yoga sollten Sie sich in die Hände einer Yogalehrerin begeben, die eine Ausbildung für Schwangerenyoga vorweisen kann.

 

Für Massagen verwende ich hochwertiges Öl. Auf Wunsch auch gerne eine neutrale Massagelotion. Öl zieht zwar gut in die Haut ein, es empfiehlt sich aber dennoch ein ein älteres Shirt mitzubringen, das Sie nach der Massage anziehen, um Ihre Kleidung zu schützen.

Übrigens: je weniger MakeUp und je ungestylter die Haare umso mehr können Sie Ihre Massage genießen.

 

Für eine Massage ohne Zeitdruck ist es wichtig, dass wir pünktlich beginnen. Verspätungen führen im Interesse nachfolgender Termine zu einer Verkürzung Ihres Termins. Ein Parkplatz direkt vor der Tür steht Ihnen zur Verfügung.

Die angegebenen Zeiten beinhalten die Massage plus ca. 10 Minuten Nachruhe. Zu Beginn nehme ich mir Zeit für ein Gespräch, um alles was wichtig ist, mit Ihnen zu besprechen. Das Gespräch zählt nicht zur Massagezeit. Diese beginnt erst, wenn Sie auf der Liege Platz nehmen.

Terminabsagen sind ein schwieriges Thema. Längere Meetings, der Babysitter fällt aus, man wird krank. Das ist das ganz normale Leben und passiert uns allen irgendwann. Manchmal neigen Menschen dazu zu glauben, dass Dienstleistungsbetriebe, die Zeit und Raum reserviert haben, den finanziellen Nachteil durch Terminausfälle hinnehmen können und müssen. Müssen und können sie nicht.

 

Bis 1 Tag vorher können Termine kostenfrei storniert werden. Bitte anrufen! Bei Stornierungen am Tag des Termins wird die gebuchte Leistung in Rechnung gestellt, Gutscheine gelten als eingelöst.

In München wird bei einer Absage weniger als 24 Stunden vorher zusätzlich die Raummiete in Höhe von 20€ in Rechnung gestellt.

Aufgrund der Raumkosten und um die zur Verfügung stehende Zeit optimal zu nutzen, kann in München nur die Massage „von Kopf bis zu den Zehen“ angeboten werden.

 

Gemäß §19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet und folglich auch nicht ausgewiesen. Der angegebene Preis beinhaltet die Massage plus Nachruhe und alles was Sie serviert bekommen. Zugunsten von Preisstabilität bitte ich um Barzahlung.